Gewerbeimmobilien­beratung.

Ob Büro, Loft, Praxis, Laden, Gastronomie, Lager oder Investment. Wir vermitteln den perfekten Unternehmensrau. oder Kapitalanlage im Großraum Köln, Bonn und Leverkusen. Larbig & Mortag ist regional tief verbunden und bietet über das Netzwerk NAI apollo group einen nationalen und internationalen Anschluss.

Finden Sie die passende Immobilie

Neueste Objekte.

190 m²
-
336 m²
1990
144 m²
1995
200 m²
-
124 m²
1959
Loft Büro in Köln Ehrenfeld zum mieten 1659 | Larbig & Mortag
Miete
311 m²
1910
in Leverkusen Leverkusen zum mieten 25102 | Larbig & Mortag
Miete

Neubauobjekt im Innovationspark

Leverkusen


12,50 €/ m²

7.083 m²
2018
212 m²
1959
276 m²
1953
53 m²
-
95 m²
1984
Büro Praxis in Köln Bayenthal zum mieten 1575 | Larbig & Mortag
Miete
1.419 m²
1976
168 m²
-
741 m²
-

Länge mal Breite mal Durchstarten ist gleich Ihr Unternehmensrau.

Gewerbeimmobilie ist nicht gleich Gewerbeimmobilie, sondern Unternehmensraum für Agenturen, Ärzte, Steuerberater oder Rechtsanwälte, Einzelhändler, Gastronomen oder Industrieunternehmen. Deshalb denken wir nicht in m², sondern in - nicht in Flächen, sondern in Räumen. Die Wahl der passenden Immobilie ist ein Teil einer erfolgreichen Unternehmensstrategie. Wir wissen um die ganz eigenen Bedürfnisse der unterschiedlichen Menschen, der jeweiligen Branchen, Ihrer betrieblichen Anforderungen und der unternehmerischen Ziele. Dafür muss es Raum geben. Den passenden Raum. Den Raum finden wir.

Aktuelles.

Wir vermieten auch Immobilien in den Bereichen:

Larbig & Mortag Immobilien GmbH steht für spezialisierte Gewerbeimmobilien-Vermarktung. Aus diesem Grund haben wir unsere Geschäftsbereiche zielgruppengerecht gegliedert. Finden Sie in den einzelnen Kategorien mehr heraus.

Büro
Gastronomie
Halle / Lager
Investment
Ladenlokal
Loft
Praxis

Neueste Blogbeiträge

von Sanela Hodovic

von Sanela Hodovic

Niemanden wird es überraschen, wenn sich im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie auch die Arbeitswelt verändern wird. Die Pandemie führt in vielen Unternehmen gezwungenermaßen zu einer Beschleunigung der Digitalisierung, welche es in diesem Ausmaß vermutlich, so schnell nicht gegeben hätte.

von Eric Oversohl

von Eric Oversohl

Auch die Immobilienbranche ist von der Corona-Krise stark betroffen. Zur jetzigen Zeit ist es durch die bisherige Kontaktsperre besonders wichtig, so wenig Kontakt zu anderen Menschen zu haben, wie es nur möglich ist. Damit es in der Immobilienbranche dadurch jedoch nicht zum kompletten Stillstand kommt, entschließen sich bereits einige Unternehmen dazu, zur Digitalisierung zu greifen.

von Caroline Breitbach

von Caroline Breitbach

Für jeden ist die momentane Lage in der Corona-Krise schwierig und ungewohnt. Die meisten Menschen befinden sich im Homeoffice und viele Büros stehen leer. Jedoch arbeiten einige Arbeitnehmer weiterhin im Büro, weshalb dort natürlich besondere Maßnahmen getroffen werden müssen.

von Caroline Breitbach

von Caroline Breitbach

Wir alle befinden uns durch die Corona-Krise in einer Situation, die es so noch nie gegeben hat. Viele Solo-Selbstständige oder Kleinstunternehmen bangen durch die Auswirkungen dieser, um ihre Existenz. Viele Unternehmen haben bereits Kurzarbeit beantragt.