Larbig & Mortag: Sponsor des FC Rheinsüd

von Sanela Hodovic

von Sanela Hodovic

Ist Sponsoring für Ihr Unternehmen eine Option? Es kann sich lohnen kleinere Vereine zu unterstützen, um gemeinsam zu wachsen und Ziele zu erreichen. Die Imageoptimierung des eigenen Unternehmens oder eine Steigerung des Bekanntheitsgrades sind nur wenige mögliche Vorteile des Sponsorings für Unternehmen. Welcher Verein oder welches Projekt zu Ihnen passt, ist dabei von der Zielsetzung abhängig.

Wen kann ich sponsern und was bringt es meinem Unternehmen?

Das Geschäft des Sponsorings beruht generell auf einer vereinbarten Gegenleistung. Sponsoren können zum Beispiel durch die Präsenz ihres Firmenlogos auf Trikots oder individuellen Werbeflächen/-medien, ihren Bekanntheitsgrad steigern oder ihr Image generell aufbessern. Für die gesponserten Vereine bietet das Sponsoring dagegen eine gute finanzielle Unterstützung für die Umsetzung oder den Ausbau eigener Projekte.

Fußball bleibt im Bereich Sport, die am meisten gesponserte Sportart. Darauf folgen die Sportarten Eishockey, Handball sowie Tennis. Je bekannter dabei die Mannschaft ist, desto höher ist der Effekt für die sponsernden Unternehmen. Die Erreichung der Ziele folgt hierbei konsistent über einen langfristigen Zeitraum. Die Bereiche des Sponsorings lassen sich dabei generell in die Kategorien: Sportsponsoring (Sportmannschaften), Mediensponsoring (Programme, Game Shows), Kultursponsoring (Museen, Verlage), Sozialsponsoring (Bildung) sowie Umweltsponsoring (Ökosiftungen), einteilen. Mit welcher Intention Sponsoren die zu sponsernden Vereine wählen und ob das persönliche Interesse eine Rolle spielt, ist dabei individuell und unternehmensabhängig.

Einige mögliche Ziele von Sponsoren:

  • Imageoptimierung
  • Kundengewinn/Kundenbindung
  • Erhöhung des eigenen Bekanntheitgrades
  • Social-Media-Präsenz
  • Umsatzsteigerung
  • Persönliches Interesse/Leidenschaft

Larbig & Mortag als Trikotpartner des FC Rheinsüd

FC RheinsüdFußball ist Teamgeist, Tempo, Emotion und Lebensfreude – für Jung und Alt, für alle Gesellschaftsschichten. Als sportbegeisterte Geschäftsführer mit persönlichem und regionalem Bezug, ist Larbig & Mortag Immobilien, Sponsor und Trikotpartner des Vereins FC Rheinsüd. Der Verein ist im Jahr 2010, aus den Vereinen VfL Sürth 1925 e.V. und TV 06 Rodenkirchen e.V. als Fusion entstanden und besteht aus mehr als 850 Mitgliedern, welche sich aus 40 unterschiedlichen Länder zusammensetzen. Der FC Rheinsüd kann sich demnach als größter Jugendverein bezeichnen.

Aktuell stehen nach der Fertigstellung einer neuen Sportanlage, bereits Pläne und Ideen für den Bau eines Vereinsheimes. Es werden Sponsoren benötigt, damit sich der Verein im sozialen und sportlichen Bereich weiterentwickeln kann. Finanzielle Mittel werden unter anderem für die Mannschaftsausstattung oder den Ausbau der vereinsinternen Infrastruktur benötigt.
Mehr zum Sponsoring-Konzept des FC Rheinsüd – hier

FC Rheinsüd Köln IV – Nie mehr 11. Liga!

Der FC Rheinsüd IV ist im Jahr 2016/17 in die Kreisliga C aufgestiegen. Die Mannschaft vereint Freunde und Bekannte, die sich im Sommer 2014 zusammengeschlossen haben, um gemeinsam Spaß zu haben und ein wenig “zu kicken”. Im Vordergrund steht ganz klar der Spaß im Team auf und außerhalb des Platzes sowie die generelle Leidenschaft am Fußball und der Wille für harte Arbeit belohnt zu werden. Demnach ist die Mannschaft offen für jeden Spieler, sodass neben Polizisten, Studenten, Lehrern oder Vätern, Spieler jeder Altersgruppe integriert sind.

“Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Saison 2014/2015, merkten wir schnell, dass wir doch ganz gut mithalten konnten und scheiterten denkbar knapp am Aufstieg in die nächsthöhere Liga. In der Saison 2015/2016 hatten wir ein kleines Loch, was wir schnell wieder vergessen haben. Getreu dem Motto: “Alle guten Dinge sind drei”, haben wir uns für die Saison 2016/2017, besonders viel vorgenommen und wollten unbedingt aufsteigen – Harte Arbeit muss halt belohnt werden –. Am letzten Spieltag konnten wir durch einen 7:0-Sieg, den Aufstieg perfekt machen und begrüßen uns seitdem in der Kreisliga C. Gäbe es eine Art Bucket List für Fußball, ist ein Aufstieg egal in welche Liga, ein großartiges und unvergessliches Gefühl (Es wurde ziemlich lange gefeiert, gelacht und getanzt), auch mit dem Hintergrund, dass wir viele Spieler haben, die dem älteren Jahrgang angehören und wohl nicht mehr so lange spielen werden, war es dann doch eine Art Geschenk und Selbstbestätigung an das Fußballalter!
Unser Spruch: “Nie mehr 11. Liga”, soll uns daran erinnern, dass wir (Trainer, Verein uvm.), besonders aber die Spieler die Woche für Woche ihre Knochen hinhalten, alles schaffen können, wenn sie hart arbeiten und insbesondere an ihren Erfolg glauben. Egal in welcher Phase in ihrem Leben. Für mich persönlich war es wichtig eine Basis mitzuschaffen, damit spätere Jahrgänge unseres Vereins von unserem Erfolg beginnend im Jahr 2014 profitieren und lernen können.” – Kelvin Liwanag (Trainer)

Wir teilen die Einstellung, dass die Kombination aus Spaß und harter Arbeit zielführend ist und entsprechend entlohnt wird. Daher freuen wir uns besonders mit dem FC Rheinsüd über den Aufstieg in die Kreisliga C. Es ist schön, die positive Entwicklung der sympathischen Mannschaft mitzuerleben und wir sind stolz darauf, gemeinsam bereits erste Ziele erreicht zu haben. Wir wünschen der Mannschaft weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Wir engagieren uns nicht nur im Sportbereich

Als Kölner Unternehmen möchten wir gesellschaftliches Engagement, Sport und das Unternehmertum fördern – das sind die Grundpfeiler unserer Sponsoring-Aktivitäten.

DIE JUNGEN UNTERNEHMER (BJU)
DIE FAMILIENUNTERNEHMER
Radio Mama 2013
Caritasverband Köln, Interkulturelles Zentrum am Kölnberg 2014
Jörg Bernards-Stiftung 2015
wünschdirwas e.V. 2016
Köln: Zentral-Dombau-Verein zu Köln von 1842

Weitere Details zu den aufgeführten Unternehmen und Vereinen finden Sie hier

Zurück