Wo etwas Altes zerbricht, wird Neues entstehen

von Eric Oversohl

von Eric Oversohl

Für zwei neue Gebäude am Rudolfplatz wurde ein Häuserblock zwischen dem Habsburgerring, der Hahnenstraße und der Pilgrimstraße abgerissen. Das erste Büro- und Geschäftshaus namens „Wallarkarden“ von Momeni Immobilien, bietet eine ca. 20.000 m² große Gewerbefläche.

Wie üblich sind Büroflächen in den Obergeschossen geplant und im Erdgeschoss wird genügend Platz für Einzelhändler sowie Gastronomen zur Verfügung gestellt. Der Aushub dieses Gebäudes hat nun begonnen und sollte bis zum kommenden Frühling abgeschlossen sein. Dieser wird genügend Platz für zwei Untergeschosse besitzen, über denen anschließend das Fundament gegossen werden soll. Von da an kann der Hochbau mit acht geplanten Etagen beginnen. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant, was eine Verzögerung von zwei Jahren bedeutet, da die Fertigstellung zu Beginn für 2019 geplant war.

Das Nachbargrundstück, auf dem das zweite Büro- und Geschäftshaus mit einer Fläche von ca. 9.300 m² entstehen wird, wurde vom Düsseldorfer Unternehmen Development Partner gekauft. Ähnlich wie bei dem ersten Bürogebäude, soll auch hier ein Neubau entstehen, welcher acht Etagen bietet. In den beiden unteren Ebenen wird sowie im ersten Objekt ausreichend Platz für Laden- und Gastronomieflächen bereitgestellt und in den Obergeschossen wird reichlich Platz für Büroflächen geschaffen. Jedoch beginnt der Aushub des Objektes auf Grund des Weihnachtsmarktes am Rudolfplatz erst im Januar 2019. Somit sind mit den Arbeiten am Hochbau nicht vor Herbst 2019 zu rechnen.

Zurück